Cookie Consent by Privacy Policies Generator website

Endlich selbstbestimmt - Lektionen zum selbstbewussten Mut Kapitel 3

Wie hat dir die erste Übung gefallen? Fühlst du, dass sich schon ganz sanft etwas verändert?

Schreibe mir doch einmal wie dir der Blog gefällt und was die Übungen mit dir machen.

 

Dein Ureigener Weg

Es gibt nur deinen Lebensweg, den Lern- und Fühlweg den deine Seele sich ausgesucht hat. Das ist dein ureigener Weg. Niemand kann ihn gehen außer dir. Und du kannst auch nicht den Weg der anderen gehen. Versuchst du den Weg der anderen zu gehen weil du denkst so wäre es toll zu sein dann wird es sich irgenwann falsch anfühlen. Dein System kippt um dir zu zeigen, dass es nicht dein Seelenweg ist, vielleicht durch Krankheit oder im schlimmsten Fall durch einen Unfall. Dann musst du wieder an den Punkt zurückgehen an dem du dich entschieden hast den Weg des Anderen zu gehen. Dort musst du dich neu sortieren indem du zum Beispiel meditierst oder in die Natur gehst und liebevoll mit dir sprichst.

Wenn du auf deinem Seelenweg gehst kommst du aus der entstanden Disharmonie heraus und gehst wieder auf dem Weg der Harmonie. Du fühlst keinen Mangel mehr denn das Gefühl des Mangels in dir ist entstanden weil du das Leben eines anderen kopiert hast. Dein "Gefühls Ich" in dir fühlte sich ganz klein durch Ablehnung von dir selber. Dadurch das du ein anderes Leben kopiert hast lehntest du dich unbewusst  selbst ab und das Gefühl für dich wurde immer kleiner. Es musste sich melden, denn deine Seele möchte sich erfahren durch deine eigenen Gefühle. Alles ist eine Einheit und hat einen Plan und zwar den Plan der Harmonie. 

Das Universum kennt keinen Mangel. Alles ist im Fluss wenn alles in Harmonie schwingt. Alle unsere Wünsche an die äußere Welt sind in Wirklichkeit Wünsche an uns selbst.

Öffne die Tore die du dir, durch deine Erziehung und deine Erfahrungen, selbst geschlossen hast und sei lieb zu dir. 

In der Natur ist das Prinzip der Fülle, des Überflusses und des Wohlstandes ein normal erstrebter Zustand, der Mangel ist stets eine Lüge und Illusion des Menschen. Glück, Harmonie, Sinnhaftigkeit ist demnach das Spiegelbild des Universums. Warum sollte das Universum, das Göttliche, etwas Böses für uns im Sinn haben? Fülle ist ein natürliches, universelles Prinzip und es ist absolut für uns gewollt, dass wir erfüllt leben. Und das nicht nur in einem, sondern gleichermaßen in allen Bereichen unseres Lebens. Fülle, Wohlstand und Überfluss sind unser Geburtsrecht.

Lege die Dunkelheit deiner Erziehung ab, lichte den Nebel der über dich gelegt wurde und sei im Hier und Jetzt glücklich.

Niemand hat das Recht dich zu verbiegen. Wenn jemand erwartet dass du dich anpasst dann geschieht dies damit es der Andere leichter hat mit dir umzugehen. Das hat nichts mit Liebe oder Freundschaft zu tun. All das geschieht aus der Macht, aus dem Ego heraus. Setzt du dann keine Grenze, weil du die Harmonie im Außen nicht zerstören möchtest, dann zerstörst du die Harmonie in dir und in dir herrscht Unfrieden. Deine Gefühlswelt ist traurig, beleidigt und vielleicht auch wütend. Du fühlst dich in deine Kindheit zurückversetzt und viele alte Gefühle kommen wieder hoch. Es ist als würde sich die Situation der Missachtung deiner Person ständig wiederholen. Dein Gegenüber bekommt immer mehr Macht über dich denn du fühlst dich immer hilfloser. Durch Grenzen setzen deinerseits hätte dein Gegenüber eher Respekt vor dir und würde dich anders behandeln. Das Ego lässt die Menschen so handeln. Du denkst: "Ich möchte doch nur Harmonie, ich möchte doch nur Liebe!" Doch leider geht das Spiel des Lebens nicht so. Leider spielt das Ego noch immer eine große Rolle in zwischenmenschlichen Beziehungen. Auf die Dauer lässt dich dieses Verhalten krank werden.

 

In der Übung 2 kannst du einmal in deinen ureigenen Weg hineinfühlen. Je länger du fühlst desto eher weiß dein Unterbewusstsein was du in der Zukunft brauchst um deinen ureigenen Weg zu finden und dann zu gehen. Mache diese Übung zweimal am Tag. Wenn es geht, mache sie morgens vor oder direkt nach dem Aufstehen und abends vor dem Schlafengehen. 

 

Scheibe mir wie es dir mit dem Text und der Übung geht.

Gerne begleite ich dich noch intensiver in meinen Praxisräumen oder Online über Zoom Video.

melde dich, ich freue mich darauf dich begleiten zu dürfen: Kontakt

 

Die einzelnen Kapitel

Übungen als kurze Meditation: 

 

 

 


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.